Wiener Neustadt bietet nicht nur seinen knapp 45.000 Einwohnern ein großes Besichtigungsangebot, nein, auch Touristen kommen in der kleinen Kunst & Kultur Metropole voll auf ihre Kosten. Unter anderem beherbergt Wiener Neustadt ein Stadttheater, welches sich für Kulturliebhaber als eine gute Möglichkeit darstellt, den Abend mit humorvollen Betrachtungen ausklingen zu lassen. Weiters gibt es unzählige Ausstellungen, welche in einem ständigen Wechsel um den Platz der besten Expositionen Österreichs kämpfen. Wiener Neustadt bietet ein umfangreiches Tourismusangebot für die unterschiedlichsten Tagesformen. Für Groß und Klein ist alles dabei.


Top Sehenswürdigkeiten in Wiener Neustadt:

Dom von Wiener Neustadt

Der Dom von Wiener Neustadt ist ein zentral gelegenes Gebäude, welches nach mittelalterlicher Stadtplanung zu Grunde liegt. Der sakrale Bau besitzt zwei Türme, welche 64 Meter hoch sind. Das architektonische Juwel kann kostenfrei besichtigt werden.

Dom Wiener Neustadt
© Bwag/Wikimedia

Myra Falls

Für die nötige Abkühlung an besonders heißen Tagen, kann man eine Wanderung entlang der Myra Wasserfälle wärmstens empfehlen. Das rauschen des Wasser bildet einen Ruhepol, durch welchen auch überhitze Gemüter schnell beruhigt werden können. Aufgrund der nicht allzu langen Gehzeit ist das Begehen mit Kindern durchaus möglich.

Akademiepark Wiener Neustadt

Sportlich können Sie sich in diesem Park allemal austoben. Die weitläufige Landschaft lädt zum verweilen ein. Durch die vielen Schatten spendenden Bäume, stellt das durchqueren des Parkes auch an heißen Sommertagen kein Problem dar. Auch ein Picknick am Feld bzw. am Wegesrand ist definitiv eine lustige Aktivität. Der Park ist perfekt zum Laufen, zum Joggen oder auch einfach zum gemütlichen hindurchgehen geeignet. Wer seine Beine lieber schonen möchte, kann den Park auch mit einem Segway befahren. Für diesen gibt es in unmittelbarer Nähe eine Verleih-Stelle.

Waffen-Privat-Museum

Zurück ins Mittelalter. Der Betreiber, Herr Karlik, hat das Privatmuseum seit Jahrzehnten Stück für Stück aufgebaut, damit es einmal diese Größe erreicht, in welcher das Waffen Museum heutzutage steht. Die vielen faszinierenden Waffen aus dem Mittelalter als auch die Wehranlagen, lassen darauf schließen, wie weit die damalige Waffenherstellung bereits entwickelt war. Das Privatmuseum ist ein Turm, in welchem alle essenziellen Exponate untergebracht sind. Vom Turm aus kann auch der Dom von Wiener Neustadt besichtigt werden.

Stift Neukloster

Gestiftet wurde diese Kirche von Friedrich III. welcher zwischen 1415-1493 lebte. Die Kirche liegt hinter der Theresianischen Militärakademie und wird immer wieder für ihr wunderschönes Aussehen bestaunt. Weiters ist dort das Grab der Eleonore Helena aus Portugal, welche zu jener Zeit die Gattin von Friedrich III. war, zu finden. Seit neustem gibt es dort auch die „Wunderkammer“ zu besichtigen.

Burg Wiener Neustadt

Einen ganz besonderen Ruf genießt die Burg von Wiener Neustadt. In dieser Burg haben Könige, Herzöge als auch Kaiser mit deren Familien gelebt. Heute beherbergt die Burg von Wiener Neustadt die älteste aktive Militärausbildungsstätte der Welt. Ein wichtiger Aspekt ist, dass Kaiser Maximilian der I. in der Kapelle der Burg begraben wurde. Das Kulturjuwel kann in Verbindung mit einer Führung viele lehrreiche Informationen für Jung und Alt einbringen.

Fischapark

Der Fischapark ist mit Sicherheit ein beliebtes Ausflugsziel für Shopping-liebende. Das Einkaufszentrum liegt am westlichen Ende der Stadt und beherbergt einen Parkplatz mit rund 1.800 Parkplätzen. Mit 120 Shops, welche in sehr breit gefächerte Kategorien eingeteilt sind, ist für jeden etwas dabei. Auch Gastronomiebetriebe zählen unter das üppige Angebot von verschiedenen Händlern und sorgt somit für das allgemeine Wohlbefinden. Sicherlich ein gelungener Shopping-nachmittag.

Aqua Nova

Ein Ausflug während der kalten Jahreszeit in das Aqua Nova lohnt sich. Das Schwimmbad bietet einen eigenen Gastronomiebetreibt in welchem es leckere Speisen zu moderaten Preisen gibt. Mit einem eigenem Kinderbecken können auch Kleinkinder mit auf den Ausflug genommen werden. Weiters gibt es eine Sauna, um auch alle Bedürfnisse stillen zu können.

Stadtmauern und Kasematten

Im Zuge der NÖ Landesausstellung wird auch vieles renoviert. Unter anderem sind davon die Stadtmauern betroffen, die bald wieder in neuem Glanz erstrahlen. Zusätzlich wurde ein neuer Eckturm freigelegt. Die Kasematten, ein Artilleriebeschuss geschütztes Gewölbe, werden aktuell auch renoviert und sind aufgrund dessen nicht zu besichtigen. Doch diese Führung ist definitiv ein einmaliges Erlebnis.


Aktivitäten rund um Wiener Neustadt & Umgebung

Baden im Anemonensee

Ein schönes Ausflugsziel, um auch an heißen Tagen für den nötigen Gegenpol zu sorgen, ist der Anmeonensee. Der naturbelassener See, in welchem mann Schwimmen, tauchen aber auch auf einem Floß fahren kann, ist definitiv ein Ausflug wert.

NÖ Landesausstellung

Die hoch Interessante Ausstellung bietet viele lehrreiche Informationen für Jung und Alt. Der Tourismus verband Wiener Neustadt ist sehr stolz auf seine gelungene Ausstellung, welche viele Exponate aus der früheren Zeit des Landes Niederösterreich zeigt. Die sehr anschaulich, mit vielen kleinen Details, aufbereitete Ausstellung kann ohne oder mit Führung besichtigt werden.

Türkensturz

Sportlich geht es beim 610 Meter hohen Berg „Türkensturz“ zu. Er besitzt eine knapp 100 Meter hohe Felsenwand, welche für kletter erprobte Menschen eine perfekte Herausforderung darstellt. Seit der Sanierung des Kletterteiges gilt er als einer der kühnsten Klettersteige der Wiener Hausberge. Weiters gibt es eine nachgebaute Ruine zu besichtigen. Dieses Erlebnis bleibt selbst Profi-Kletterern noch lange in Erinnerung.

Tagesausflug nach Wien

Wien, die Hauptstadt Österreichs, bietet viele Attraktion, welche sowohl für Einzelgänger, Familien oder auch Reisegruppen besichtigt werden können. Das üppige Angebot an Unternehmungen ist sehr breit gefächert. Wenn Sie am Vormittag noch im Helikopter sitzen und auf die Stadt Wien herabschauen, so können Sie schon am Nachmittag im Motorboot auf der Donau entlang fahren. Zwischen dem reichhaltigen Kulturangebot kann man in Wien auch jede menge Spaß und Action erleben.

Donau Turm

In luftigen höhen kann die Stadt Wien mit einem 360° Panorama Blick besichtigt werden. Mit einem Lift kann das höchste Gebäude Österreichs mühelos für einen stressfreien Aufstieg garantieren. Wahlweise das 160 Meter hoch gelegenen Turmcafé oder das 170 Meter hoch gelegenen Turmrestaurant sorgen für das allgemeine Wohlbefinden im 1962 errichteten Aussichtsturm.

Wiener Prater

Den nötigen Adrenalin-Kick bekommt man definitiv im Freizeitpark, welcher inmitten der Wiener Innenstadt gebaut wurde. Von Geisterbahnen bis hin zu Wildwasserbahnen ist alles zu finden. Auch Freifall-türme sind keine Seltenheit. Ein Wahrzeichen von Wien ist das Riesenrad. Mit einer architektonischen Höhe von 65 Metern ist dieses eine ideale Gelegenheit, sich einen Blick über den Dächern von Wien zu genehmigen.

Schloss Schönbrunn / Tiergarten Schönbrunn

Der Einrichtungsstil ist im Schloss ganz nach dem Motto „mehr ist mehr“ gehalten. Die 40 prunkvoll verzierten und luxuriös eingerichteten Räume regen zum Staunen an. Im angrenzenden Park befindet sich ein Tierpark als auch ein Irrgarten. Bei der Führung kann man sogar die privaten Gemächer der Maria Theresia erblicken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.